Spannungswandler von 12V auf 240V

Weil ich als Programmierer und Computer-Verrückter nach Möglichkeit immer einen Rechner am Mann haben möchte, war es mir wichtig diesen auch im Nugget betreiben zu können, also hab ich mich mal umgesehen wie ich das hinbekomme. Auf einem „normalen“ Campingplatz, ist es ja kein Problem, da hat man einen Stromanschluss und die Steckdosen im Nugget liefern dann die benötigten 240 Volt für das Netzteil meines alten Sony Vaio, aber was macht man mitten im Nichts, oder auf einem Stellplatz ohne jeden Strom? Auf den Computer verzichten? Nö! Glücklicherweise liefert die Technik auch für dieses Problem eine Lösung – einen Spannungswandler der aus den 12 Volt aus der Autobatterie 240 Volt wie aus der Steckdose liefert. Schön ist auch das es in den Zeiten der Onlin-Shops möglich ist, alle Preisklassen und Hersteller miteinander zu vergleichen.

Erst mal auf nur auf Qualität geachtet fielen mir: AEG 97121 Sinus-Spannungswandler SW 1000 Watt und der RICOO Spannungswandler SWS-600 auf, die beide echte Schmuckstücke sind! Beide haben sehr gute Leistungsdaten, eine Sinuswelle und wohl allerbeste Verarbeitung … aber

So teuer? Qualität hat ihren Preis! Aber ich nicht das Geld, also weitersuchen!

Für meinen Computer und den anderen Kleinkram brauche ich ja vielleicht auch nicht so ein High-Tech-Modell. In der Kategorie „Günstig“ und „Akzeptabel“ fielen mir dann der BESTEK® KFZ Wechselrichter 300W und ein namenloserSpannungswandler 300W mit 2 USB auf. Beide in etwas die selbe Leistung zum vergleichbaren Preis. Mit 300 Watt sollte ich meinen Laptop und mein Tablet versorgen können, vielleicht irgendwann mal einen Fernseher 😉

Aber dann kam wie üblich meine Frau: Ich will einen Toaster im Nugget!

Meinen Einwand, dass es vielleicht 12 Volt Toaster gibt, schmetterte sie aber sofort ab, denn bei den Campingtoastern die mit der Auto-Spannung laufen dauert so ein Toast „sehr“ lange bis es fertig ist, weil die nicht mehr als 150 oder 180 Watt Leistung bringen. Damit waren aber meine beiden ausgesuchten billigen Modelle hinfällig, weil die nur 300 Watt schaffen – für mich ja genug, aber für einen Toaster leider nicht, weil der mal locker 500 – 800 Watt zieht. Also wieder auf mein „Lieblings-Shopping-Portal“ und suchen.

Übrig blieben jetzt: BESTEK® 1000W Spannungswandler und der TecTake® Spannungswandler 1000W, beide ziemlich vergleichbar. Warum ich jetzt allerdings den roten bestellt habe, kann ich beim besten Willen nicht sagen? Mal sehen ob ich meine Entscheidung bereuen werde oder ob alles gut ist. Ein Bericht folgt!

–fb

2 thoughts on “Spannungswandler von 12V auf 240V”

    1. Jep, wurde ausgiebig getestet, deswegen komme ich auch nicht zum schreiben im Blog 😉

      Reiseapter braucht man nicht, da alle Arten von Steckern ranpassen. Ist im ersten Moment ungewohnt, anstatt einer Steckdose nur ein paar Löcher im Gerät zu haben, passt aber! Es sein denn du willst 110V-Geräte betreiben, aber wozu sollte man das wollen?

      Kleinere Geräte wie Batterieladegerät und Außenbeleuchtung stört den Wandler kein bisschen, bei einem 650 Watt Toaster läuft der Lüfter allerdings hörbar, was aber okay ist wie ich finde.
      Was mich ein bisschen ärgert, ist das „Billignetzteil“ meines Laptops brummt am Wandler (Es funktioniert, aber Brummt). Das meiner Frau läuft tadellos, sie hat allerdings eins mit einem „dicken“ geschirmten Stecker.

      Bisher würde ich sagen, bereue ich den Kauf noch nicht!

      Gruß
      Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.